Der Einlagen-Shop Blog "4YouFeet"


 

Visitenkarte_GF

 

Orthopädieschuhtechniker Wissen für Ihre Fussgesundheit

Seit ich 1995, in den Beruf des Orthopädieschuhtechnikers, gestartet bin ist es mir stets ein Anliegen, jedem mit meinem Wissen zu helfen. Über 80% der Deutschen Bevölkerung leiden mehr oder weniger unter Senk- und Spreizfüssen und anderen Fussproblemen. Daher möchte ich mit meinem Wissen nicht nur helfen, sondern Grundsätzlich aufklären, damit sich Kunden und Patienten selber mehr helfen können. Den Einlagen-Shop Blog "4YouFeet" gibt es bereits einige Jahre und 2021 bekommt dieser nun, wie unsere Webseite, einen Relaunch. Hier werden nun neben den Produktberichten und Produkttest auch Interressantes rund um das Thema Füsse zu finden sein.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim stöbern und lesen.

Veröffentlicht am von

Wo finde ich Einlegesohlen für jeden Anlass? Schauen Sie in den Einlagen-Shop

Gesamten Beitrag lesen: Wo finde ich Einlegesohlen für jeden Anlass? Schauen Sie in den Einlagen-Shop

Einlegesohlen für jeden Anlass

Woran denken Sie als Erstes, wenn Sie das Wort “Einlagen” hören? An eine Fussfehlstellung? An unbequeme Schuhe? An kalte Füsse? Schuheinlagen, auch Einlegesohlen genannt, gibt es für alle möglichen Anwendungsbereiche. Sie werden unauffällig im Schuh platziert und sind trotzdem oft eine grosse Hilfe. Lassen Sie uns die Wichtigsten unter die Lupe nehmen!

Orthopädische Einlagen

Wenn der Arzt eine Fussfehlstellung diagnostiziert, verschreibt er häufig im gleichen Moment orthopädische Einlagen. Diese werden individuell und passgenau angefertigt und haben, je nach Beschwerdebild, die Aufgabe, die Fehlstellung sanft zu korrigieren, den Fuss zu entlasten, zu stützen oder ihn ruhigzustellen.

Bei vielen Kindern treten Entwicklungsstörungen der Fussgewölbe auf und sie haben schon früh mit Senk-, Spreiz- oder Hohlfüssen zu tun. Einlagen können dazu beitragen, die gesunde Entwicklung des kindlichen Fusses zu fördern.

Auch im Erwachsenenalter kann man Fussfehlstellungen mit orthopädischen Einlagen korrigieren oder zumindest die dadurch verursachten Beschwerden lindern. Rheumatische Erkrankungen, Fersensporn oder Hallux Valgus sind typische Einsatzbereiche für solche Einlegesohlen.

Unterschiedliche Beinlängen bis zehn Millimeter lassen sich ebenfalls mit Einlagen ausgleichen, wodurch der Beckenschiefstand korrigiert wird. Ist der Unterschied grösser als zehn Millimeter, muss die Korrektur mit speziell angefertigten Schuhen erfolgen.

Nach Operationen im Vor- und Mittelfussbereich helfen spezielle Einlagen dabei, den Fuss ruhigzustellen, damit die Wunde in Ruhe heilen kann.

Orthopädische Einlagen sind so konzipiert, dass sie in Alltagsschuhen getragen werden können. Wenn Ihnen der Arzt solche Einlagen verschreibt, sprechen Sie ihn darauf an, wie oft Sie die Einlagen tragen sollten, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Marco_Vathke_Handmade

Sensomotorische Einlagen

Sensomotorische Einlagen kommen bei neurologisch bedingten Fussproblemen zum Einsatz. Sie sind weich und verfügen über verschiedene Pelotten (das sind die Druckpolster in den Einlagen), die die Muskulatur stimulieren, sie gezielt aktivieren und dadurch Verspannungen oder Verkrampfungen lösen. Sensomotorische Einlagen wurden entwickelt, um bei neurologisch bedingten Bewegungsstörungen diese abnormalen Anstiege der Muskelspannung, auch Spastizitäten oder Spastiken genannt, zu verhindern. Obwohl sie gelegentlich bei rein orthopädisch bedingten Fussfehlstellungen verschrieben werden, konnte bislang noch nicht festgestellt werden, dass sensomotorische Einlagen auch in solchen Fällen eine Besserung herbeiführen.

Komfort-Einlagen

Damit der Fuss sich im Schuh wohl fühlt, möchte er manchmal weicher gebettet werden, als der Schuhhersteller das vorgesehen hat. In solchen Fällen helfen Einlegesohlen, die Sie anstelle oder zusätzlich zur Innensohle im Schuh nutzen. Besonders bei Schuhen mit dünnen Laufsohlen oder wenn man viel auf den Beinen ist, lernt man solche dämpfende Komfort-Einlagen zu schätzen. Es gibt für jeden Einsatzzweck spezielle Modelle: Einlagen für Arbeitsschuhe, Einlagen für Stöckelschuhe, Einlagen für Sportschuhe, Einlagen für Alltagsschuhe… Manche polstern nur Teilbereiche des Fusses, zum Beispiel nur den Ballen oder nur die Ferse, andere wiederum den ganzen Fuss.. Ganz besonders Diabetiker sollten darauf achten, dass die Füsse weich gepolstert und gut geschützt sind, um dem diabetischen Fusssyndrom vorzubeugen. Erst spät bemerkte Fussverletzungen können bei Diabetikern lebensbedrohliche Folgen haben, weshalb es wichtig ist, diese von vornherein bestmöglich zu verhindern.

Einlegesohlen mit Wirkstoffen

Aktivkohle, Zimt, Aloe Vera… Jeden der genannten Wirkstoffe kann man in Einlagen finden, da sie sich alle positiv auf das Schuhklima auswirken. Aktivkohleeinlagen binden die Feuchtigkeit und vermindern Fussgeruch. Zimteinlagen speichern ebenfalls die Feuchtigkeit und reduzieren die Schweissproduktion auf natürliche Weise. Wer also unter Schweissfüssen leidet, sollte Zimteinlagen unbedingt ausprobieren. Aloe Vera Einlagen pflegen die Füsse und lassen meistens die Schuhe angenehm riechen.

Hygienische Einlegesohlen

Da viele Schuhe nicht gewaschen werden können, erfüllen Einlegesohlen häufig auch eine hygienische Funktion. Solche Einlegesohlen werden meist zusätzlich zur vorhandenen Innensohle verwendet und regelmässig gewaschen oder ausgetauscht. Vor allem, wenn man auf Socken und Strümpfe verzichtet und barfuss in den Schuh schlüpft, ist eine Barfuss-Einlegesohle eine tolle Sache. Sie saugt Fussschweiss auf und sorgt dafür, dass der Schuh auch nach mehrmaligem Tragen nicht müffelt. Ausserdem fühlt sie sich am Fuss sehr angenehm an und verhindert lästiges Herumrutschen im verschwitzten Schuh. Ledersohlen, Korksohlen und Aktivkohlesohlen verbessern das Fussklima und sind nicht nur bei Herren beliebt. Haben Sie abends, nach einem langen Tag in den Schuhen schwitzig-feuchte Füsse? Dann sollten Sie solche klimaregulierenden Schuheinlagen unbedingt einmal ausprobieren.

Winter-Einlegesohlen

Wer im Winter oft unter kalten Füssen leidet, nutzt sie gerne: Wärmende und isolierende Einlagen, die einerseits verhindern, dass die Kälte durch die Schuhsohle in den Schuh dringt, und andererseits dafür sorgen, dass die Wärme nicht verloren geht. Lammfell, Lammwolle, Alu-Schichten, Fleece, Filz und vieles mehr verbessern das Schuhklima und sorgen für warme Füsse - zumindest von unten. Da speziell Winter-Einlagen vergleichsweise dick ausfallen können, sollten Sie bereits beim Schuhkauf die Einlage berücksichtigen und den Schuh eventuell eine Nummer grösser wählen. Ist es im Schuh zu eng, kann sich der Fuss nicht mehr bewegen und dann hilft die beste Einlage nicht mehr gegen die Kälte.

Kombinierte Einlegesohlen

Viele Einlegesohlen sind nicht nur für ein Anwendungsgebiet konzipiert, sondern vereinen mehrere Funktionen in einer Sohle. So gibt es Einlagen für Arbeitsschuhe, die dämpfende Eigenschaften haben und auch wunderbar gegen Schweissfüsse helfen. Ledersohlen, die im Alltagsschuh für ein angenehmes Klima sorgen, werden gerne mit einem unterstützenden Fussbett oder einem Schaumpolster aufgewertet. Sportsohlen wirken nicht nur dämpfend, sondern auch aktiv gegen den ungeliebten Fussgeruch. Und Spezialsohlen wie zum Beispiel die GreenFeet Maximum Support Einlegesohle entlasten, stützen und massieren den Fuss bei jedem Schritt. Auch die GreenFeet Venensupport Einlegesohle vereint mehrere Funktionen: Sie verteilt den Druck, der auf dem Fuss lastet, optimal, verbessert die Durchblutung, der hochwertige Memoryschaum dämpft hervorragend und die antibakterielle Microvelours-Oberfläche überzeugt durch zuverlässige Schweissaufnahme.

Was rät der Orthopädieschuhtechniker?

Die vorstehende Aufzählung ist bei weitem nicht vollständig, wie ein Blick in unseren GreenFeet Einlagen-Shop beweist.

Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt überlegen:

  • Welche Funktionen sollen die Schuheinlagen erfüllen?
  • Sollen sie waschbar sein oder andere wichtige Eigenschaften haben?
  • In welchen Schuhen werden sie getragen? Diese sollten unbedingt genügend Platz für die Einlagen bieten!
  • Werden sie zusätzlich oder statt der werksseitig mitgelieferten Innensohlen zum Einsatz kommen?
  • Gibt es noch andere Anforderungen, die die Sohlen erfüllen sollen?

 

Im Zweifelsfall empfiehlt sich die Nachfrage beim Fachmann. Uns erreichen Sie ganz einfach über das Kontaktformular!

 

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Square Toe: Kann dieser Trend-Treter wirklich schöne und gesunde Füsse machen?

Gesamten Beitrag lesen: Square Toe: Kann dieser Trend-Treter wirklich schöne und gesunde Füsse machen?

 

Square Toes - diesen Schuh-Trend findet Marco Vathke fraglich und gibt Menschen mit Fussbeschwerden nützliche Tipps!

 

2021 scheint die eckige Kappe der Schuhtrend schlechthin zu sein. Die Kenner nennen solche Treter Square Toes und zeigen sich von der originellen Optik begeistert. Doch tut dieses Schuhwerk den Füssen auch gut? Marco Vathke ist da sehr skeptisch. Dabei kennt sich Marco Vathke in der Schuhwelt bestens aus, denn sein Unternehmen "Green Feet" stellt seit 2013 handgefertigte, orthopädische Einlegesohlen her. Aktuell sind viele hochwertige Produkte im Angebot. Die GreenFeet Sohlen bringen den Menschen Freude am Laufen zurück, denn die ergonomische Form in Kombination mit hochwertigen Materialien sorgt für einen besseren Halt, eine hervorragende Dämpfung und ein gesundes Schuhklima.

Vor den Square Toes rät Marco Vathke meist ab und möchte mit diesen fünf Tipps insbesondere allen Menschen mit Fussproblemen beim Schuhkauf helfen. Für weitere Beratung und Interviews steht der Gründer von "GreenFeet" gerne zur Verfügung.

 

Tipp 1. Schuhe müssen passen, und zwar beide

Unabhängig davon, ob die Sneakers, Stiefeletten und Loafers online oder im Fachgeschäft vor Ort gekauft werden - die Schuhe sind unbedingt anzuprobieren. Für die Anprobe brauchen insbesondere Menschen mit Fussbeschwerden etwas mehr Zeit. Es ist also keine gute Idee, für ein paar Minuten im Laden vorbeizukommen, um ein trendiges Schuhwerk mitzunehmen. Wichtig zu wissen - bei der Anprobe sind beide Schuhe anzuziehen. Wenn der linke Schuh passt, heisst es nicht automatisch, dass auch der rechte Schuh perfekt sitzt. Unsere Füsse sind oft unterschiedlich geformt und auch unterschiedlich gross. Nicht zu vergessen, die neuen Schuhe nicht nur im Sitzen anzuprobieren, sondern auch im Stehen und beim Laufen. Dabei ist intensiv auf die Empfindungen zu achten. Fühlen sich die Schuhe steif, scheuern die Kanten oder Nähte, ist es nicht das richtige Modell oder nicht die passende Grösse.

 

Tipp 2. Schuhe müssen sich auf Anhieb bequem anfühlen

Immer wieder passiert es - in einem Onlineshop oder im Schuhgeschäft modische Schuhe entdeckt, kurz anprobiert und gekauft. Obwohl der Schuh doch bei der Anprobe nicht perfekt sass, sich etwas zu klein oder zu gross anfühlte und im Fersenbereich scheuerte. Bereits nach einigen Tagen wurde es klar - dieser Schuh bereitet bei jedem Schritt Qualen und war ein Fehlkauf. Auch wenn Schuhberater manchmal etwas anderes behaupten - kaum ein Schuh weitet sich beim Tragen von selbst. Das Weiten der Schuhe ist eine aufwendige Angelegenheit und bringt nicht immer Erfolg. Es ist also wesentlich sinnvoller, gleich bei der Anprobe auf eigene Füsse zu "hören". Menschen mit Fussbeschwerden wie Fersensporn, Hallux, Senk- und Spreizfuss oder Hammerzeh sollen in dieser Hinsicht doppelt vorsichtig sein.

 

Tipp 3: Zehen brauchen Freiraum, Fersen benötigen festen Halt

Beim Abrollen bewegen sich die Zehen, es sind bei jedem Schritt rund 0,5 Zentimeter. Das bedeutet, Zehen benötigen etwas Spielraum und die Vorderkappe darf nicht zu eng sein. Menschen mit Fussbeschwerden wie Spreizfuss, Hammerzeh, Hallux sind auf diese Eigenschaft des Schuhwerks besonders stark angewiesen. Eine zu enge oder nicht ergonomisch designte Vorderkappe ist unkomfortabel, auch wenn der Schuh vielleicht elegant wirkt. Die Ferse soll dagegen einen festen Halt haben und relativ eng umschlossen sein. Wenn die Schuhe scheuern, dann leidet oft zuerst der Fersenbereich. Insgesamt darf ein Schuh weder zu gross noch zu klein sein. Interessant: Während Frauen tendenziell eher zu kleine Schuhe auswählen, kaufen viele Männer umgekehrt zu grosse Schuhe. Beides ist falsch und verstärkt die bereits bestehenden Fussbeschwerden oder schafft sogar neue.

 

Tipp 4: Hochwertige, atmungsaktive Materialien sind ein Muss

Egal, wie angesagt und stylisch ein Schuh aussieht, doch neben der Passform ist auf die Materialqualität unbedingt zu achten. Von den Materialien hängt nämlich das Schuhklima ab und das Schuhklima bestimmt in hohem Masse das Tragegefühl. Eine der entscheidenden Charakteristika des Obermaterials und Schuhfutters ist das sogenannte Feuchtigkeitsmanagement. Die Materialien müssen atmen, also die Feuchtigkeit aus dem Inneren des Schuhs nach aussen transportieren und zugleich die frische Luft an die Füsse lassen. Der Schuh, schwitzt täglich witterungsabhängig zwischen 20 und 40 Gramm Wasser aus und diese Feuchtigkeit darf nicht im Schuh verbleiben. Atmen die Füsse nicht, führt das zur Geruchsbildung sowie zur Ausbreitung von Pilzen und Keimen. Atmungsaktive Materialien halten die Füsse trocken, lassen sie weder schwitzen noch frieren. Echtleder ist ein Material Klassiker und bei fachgerechter Verarbeitung atmungsaktiv. Aber auch moderne Kunststoffe können für ein optimales Feuchtigkeitsmanagement sorgen.

 

Tipp 5: An Platz für Einlegesohlen denken

Einlegesohlen sorgen für mehr Komfort beim Laufen und sind eigentlich nicht nur Menschen mit Fussbeschwerden zu empfehlen. Es ist für alle eine gute Idee, sich ergonomische Einlegesohlen zu besorgen. Doch für dieses Schuhzubehör, soll selbstverständlich im Schuh genug Platz vorhanden sein. Daran ist bei der Anprobe unbedingt zu denken und der entsprechende Freiraum mitzuberücksichtigen. Zum Anprobieren können die bereits vorhandenen Einlegesohlen mitgenommen werden. Am besten ist es, wenn der neue Schuh über eine herausnehmbare Sohle verfügt und diese bei der Anprobe gegen eine orthopädische Einlegesohle getauscht wird. Dann ist es nicht notwendig, den benötigten Freiraum zu schätzen, sondern das entsprechende Tragegefühl stellt sich sofort ein.

Der 2Go-Spezialist Marco Vathke hilft mit den GreenFeet-Einlegesohlen nicht nur Menschen mit bestehenden Fussbeschwerden, sondern ist sich sicher: Richtig ausgewähltes Schuhzubehör kann Fussprobleme effektiv vorbeugen. Mit den Tipps vom Profi, kommt das Ziel Fussgesundheit ganze fünf Schritte näher.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum gibt es Schuheinlegesohlen? Sinnvoll oder überflüssig!

Gesamten Beitrag lesen: Warum gibt es Schuheinlegesohlen? Sinnvoll oder überflüssig!

 

Wofür braucht man denn Einlagen in den Schuhen? Die sind doch vollkommen überflüssig! Oder doch nicht????

Verschiedene Schuheinlagen gibt es viele, genauso wie es viele verschiedene Gründe gibt Einlagen zu tragen.

Die einen sind auf das Tragen von Einlagen angewiesen, da sie aufgrund einer Fussfehlstellung oder anderen Erkrankungen der Füsse ansonsten unter Schmerzen leiden müssten.Die anderen tragen die Einlagen lediglich um den Komfort in ihren Schuhen zu erhöhen.

Jedenfalls können Schuheinlagen nicht nur helfen die Gesundheit unserer Füsse zu erhalten bzw. wiederherzustellen und für ein schmerzfreies Laufen sorgen, sie können die Schuhe auch wesentlich bequemer machen oder auch helfen den neu gekauften Schuh richtig passend zu machen.

Einer der Hauptgründe warum Menschen Einlagen brauchen bzw. tragen möchten ist der weit verbreite Senkfuss oft auch in Kombination mit einem Spreizfuss (also Senk/-Spreizfuss).

Von einem Senkfuss spricht man dann, wenn das Längsgewölbe des Fusses, also die Region der Fusssohleninnenseite zwischen Ferse und dem Ballen, sichtbar abgeflacht ist. Dies fällt meist auf den ersten Blick auf wenn man wirklich darauf achtet. Ein Senk/-Spreizfuss ist es dann, wenn das Mittelfussquergewölbe ebenfalls "durchgetreten" ist. Meist kommen diese beiden Fehlhaltungen in Kombination daher bzw. bildet sich bei einem bestehendem Senkfuss meist noch ein Spreizfuss hinzu.

Der Senkfuss bildet sich meist aufgrund einer Schwäche der Fussmuskulatur, was vor allem durch eine bewegungsarme Lebensweise und dadurch dass die Menschen heutzutage fast nicht mehr barfuss laufen noch gefördert wird. Das abgesenkte Fussgewölbe wird normalerweise von der Fussmuskulatur getragen, welche bei vielen Menschen leider oftmals "verkümmert" ist und somit seine Aufgabe nicht mehr zu 100 % erfüllen kann.

Auch Menschen welche in engen Schuhen auf der Stelle stehen müssen oder das dauerhafte Heben von schweren Lasten kann die Bildung eines Senkfusses begünstigen.

Aber auch Erbanlagen spielen eine Rolle bei der Bildung eines Senkfusses.

Wenn gegen den Senkfuss nichts unternommen wird, dann wird sich mit den Jahren ein Überlastungsschmerz einstellen, der sich vor allem als Fussbrennen oder Stechen beim Auftreten äussern wird. Hinzu können im schlimmsten Fall auch noch Knieschäden oder ein Fersensporn, sowie Bandscheiben - und/oder Rückenprobleme kommen. Der Grund hierfür ist, dass der durchgetretene Fuss beim Laufen immer mit voller Wucht und ohne Dämpfung auf dem Boden "aufschlägt".

Zudem besteht die Gefahr dass wenn bereits ein Senk- oder Senk-/Spreizfuss besteht, sich die Gewölbe noch weiter durchtreten und absenken. Hier kann dann schnell ein Plattfuss enstehen, welcher noch unangenehmer zu händeln ist als der Vorgänger. Die Begleiterscheinungen eines Plattfusses sind ausserdem noch eine ganze Stufe unangenehmer, da noch mehr Belatung auf die Gelenke kommt.

Verwandte Fussfehlstellungen sind zudem auch noch Knickfüsse, bei denen der gesamte Fuss beim Laufen aufgrund von unzureichender Fussmuskulatur und Stütze nach innen knickt.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig frühzeitig zu reagieren sobald man merkt dass man Probleme mit den Füssen hat bzw. ist Vorbeugen besser als nachsorgen.

Aus diesem Grund empfehlen wir sowohl zur Vorbeugung als auch zur Unterstützung bei bereits bestehenden Beschwerden z.B. gerne unsere Green-Feet Schuheinlagen mit anatomischem Fussbett in der Gewölbehöhe Neutral Arch (bei Plattfüssen liegt die Empfehlung bei Low Arch)

Aber auch Einlagen anderer Herstellern kommen als Hilfe bei einem Senkfuss in Frage.

Sie können sich ganz in Ruhe in der Kategorie Senkfuss und Spreizfuss auf unserer Homepage umsehen.

Kontaktieren Sie bei Unsicherheiten einfach unser Team per Mail oder Telefon und lassen Sie sich beraten.

 

Ebenfalls eine grosse und oft schmerzhafte Belastung für die Füsse und deren Besitzer sind die sogenannten Hohlfüsse.

Als Hohlfuss wird ein Fuss bezeichnet, wenn er ein stark aufgespanntes Fussgewölbe zeigt. Auch für Laien leicht erkennbar ist ein Hohlfuss daran, dass der Fussrist relativ hoch ist. Sowohl die Ferse, als auch der Vorfuss sind bei einem Hohlfuss starken Belastungen ausgesetzt und können sehr schmerzempfindlich sein. Ein Spreizfuss ist oftmals ein unangehmer Begleiter des Hohlfusses.

Der Hohlfuss ist in den meisten Fällen eine erbliche Geschichte d.h. wirklich vorsorgen kann man der Bildung eines Hohlfusses leider nicht, aber man kann diesen von Anfang an gut unterstützen und somit etwas dafür tun um gut damit leben zu können.

Vor allem wenn schon wirkliche Beschwerden wahrgenommen werden ist es höchste Eisenbahn etwas gegen den Hohlfuss zu unternehmen.

Auch hier sind die GreenFeet Einlagen eine Empfehlung unsererseits, allerdings dann in der Gewölbehöhe High Arch.

Aber auch die Pedag Viva High kann den Hohlfuss sehr gut unterstützen.

Auch ein sehr wichtiger Punkt beim Thema Einlagen ist der schmerzhafte Fersensporn, welchem immer mehr Menschen zum Opfer fallen.

Ein Fersensporn ist eine sehr unangenehme und oft langewierige Sache, die mit grossen Schmerzen (auch Ruheschmerzen) verbunden sein kann.

Der Fersensporn ist in der Regel eine Überlastung der Plantarfascie und ist vor allem auch deshalb so schwer in den Griff zu bekommen, da diese ja bei jedem Schritt immer wieder neu gereizt und belastet wird.

Der Fersensporn entsteht meist durch eine punktuelle Überbelastung (Senkfuss) oder falsches Schuhwerk. Aber auch körperliche Ursachen wie z. B. Übergewicht können einen Fersensporn begünstigen.

Wichtig ist, dass bei auftretenden Schmerzen sofort reagiert und dafür gesorgt wird dass die Ferse entlastet wird. Denn sobald die Entzündung da ist wird es selbst mit den geeigneten Einlagen langwierig sein diese wieder loszuwerden.

Wenn man sehr viel Pech hat, geht die Plantarentzündung auch in eine chronische Entzündung über. Dies hat zur Folge dass die Füsse wirklich dauerhaft auf schmerzlindernde Einlagen angewiesen sind.

Deshalb gilt auch hier, je früher etwas gegen sich ankündigende Probleme unternommen wird, desto grösser sind die Chancen schnell und dauerhaft wieder auf dem Schmerzenssumpf herauszukommen.

Geeignete Einlagen zur Entlastung des gemeinen Fersensporns sind zum Beispiel

Die GreenFeet Fersensporn Entlastungseinlagen oder unsere GreenFeet-Gel Fersenkissen. Aber auch die beliebte Plantar Fasciitis 3/4 Einlage von SofSole kann gute Entlastung bringen.

In der Rubrik Fersenpolster & Fersenkissen auf unserer Internetseite www.Einlagen-Shop.com finden Sie hierzu noch mehr Informationen.....

Auch ein sehr wichiges Thema, vor allem in der Arbeitswelt ist die Dämpfung in den Schuhen.

Wer viel Gehen und Stehen muss bzw. den ganzen Tag in Arbeitsschuhen verbringen muss, weiss wie unangenehm jeder Schritt sein kann, wenn keine geeignete Dämpungsqualität vorhanden ist und die Knochen, Gelenke und Bänder jeden Stoss vom Auftritt abbekommen bzw ausgleichen müssen. Oftmals bekommen Menschen die den ganzen Tag Gehen und Stehen müssen auch aus diesem Grund Probleme mit dem Rücken.

Da wir auch im Alter noch fit in den Knochen sein wollen ist es vor allem bei Geh-/und Stehberufen fast unerlässlich auf eine gute Dämpfung im Schuh zu setzen.

Aber auch in der Freizeit, bei Sport und Wandern ist dies sehr wichtig und kann vielerlei Problemen (sowohl dauerhaften Problemen, als auch kurzzeitigen die uns den Spass am Laufen verderben könnten) vorbeugen.

Eine sehr beliebte und gern von uns empfohlene Einlage für eine gute Dämpfung im Schuh ist die SofSole Airr, aber auch die Sunbed Six Weichschaumeinlage der Firma Sunbed zaubert eine hervorragende Stossabsorbierung in Ihre Schuhe.

Unter der Rubrik "Arbeitsschuheinlagen" finden sich noch mehr Empfehlungen für eine optimal Dämpfung bei Arbeit, Sport und Freizeit.

 

Das nächste Thema welches oft der Grund für das Tragen von Einlagen ist, ist vielen Menschen sehr unangenehm. Vor allem dann wenn sie ihre Schuhe ausziehen müssen.

Übermässiger Fussschweiss und der damit einhergende Fussgeruch ist in den Zeiten von Synthetik keine Seltenheit mehr. Dies gehört schon fast zum alltäglichen Leben dazu.

Viele Menschen schämen sich die Schuhe in Gesellschaft Anderer auszuziehen, da sie den unangenehmen Geruch fürchten welcher sich sehr schnell verbreiten kann und schnell für Verlegenheit sorgt.

Die hilfreichen Einlagen, welche meist mit Sisalfaser, Aktivkohle und Silberionen ausgestattet sind, können sehr gut mit dem sich bildendem Fussschweiss umgehen und diesen zuverlässig abtransportieren bzw. aufnehmen, so dass niemand mehr Angst haben muss die Schuhe auszuziehen.

Eine der hilfreichsten Einlagen bei Schweissfussproblemen ist die GreenFeet Deo-Soft Einlage mit ihrer hochwertigen Memoryschaum-Decksohle. Diese Memory-Schaum-Decksohle sorgt nicht nur für eine hervorragende Schweissaufnahme und - absorbierung, sondern auch für eine gute Dämpfung im Schuh. So können hier zwei wichtige Punkte gut miteinander kombiniert werden.

Ein zuverlässiger Begleiter bei Fussschweiss ist auch die pedag Stop Odeur Einlage mit Dual-Density-Latex-Technology, einem Schockabsorber für Ferse und Ballenbereich.

Prinzipiell sind jedoch alle Einlagen mit Aktivkohle, Sisalfaser und Silberionen gut geeignet um gegen übermässigen Fussschweiss vorzugehen.

Eine sehr alte und bewährte Methode gegen Fussschweiss und Fussgeruch ist die Verwendung von Zimt. Diese Methode ist heut zu Tage auch in einer Zimteinlegesohlen Form verfügbar und gehört zu den beliebtesten Produkten um Schweissfüsse zu verhindern.

Bei Interesse an Einlagen gegen Fussgeruch sehen Sie sich gerne in der Rubrik Fussgeruch / Fussschweiss um.

Eine weitere sehr unangenehme und doch sehr aufwendig zu therapierende Krankheit sorgt ebenfalls dafür dass die darunter leidenen Menschen zwingend Einlagen benötigen. Die gemeine Krankheit Diabetes.

Diabetes ist eine Stochwechselkrankheit, die ohne Behandlung sehr gefährlich für den Patienten ist.

Die Füsse von an Diabetes erkrankten Menschen sind aufgrund von schlechter Durchblutung und wenig Gefühl sehr emfpindlich auf Druckstellen.

Oftmals wachsen offene Stellen an den Diabetikerfüssen nicht mehr richtig zu und/oder entzünden sich. Die schlimmste Folge die dies mit sich ziehen kann ist die Amputation des Fusses.

Deshalb ist es für Diabetiker zwingend notwendig darauf zu achten dass die Schuhe richtig sitzen und nirgendwo das Potienzial für Druckstellen vorhanden ist.

Hierbei können die richtigen Einlagen ebenfalls noch unterstützend wirken, denn die Diabetikereinlagen bieten von Haus aus ein gutes und vor allem weiches Fussbett und sorgen für eine optimale Druckverteilung im Schuh.

Wenn Sie eine Diabetikereinlage benötigen sollten, dann sehen Sie sich doch einfach in unserer Rubrik Diabetikereinlagen um.

Wir haben zwei verschiedene Modelle an Diabetikereinlagen im Angebot, eine davon sollte auf jeden Fall zu Ihren Füssen passen

www.einlagen-shop.com/Formthotics-Everyday-Industry-ShockStop

www.einlagen-shop.com/Pedag-Sensitive

Manchmal kommt aufgrund von angeborenen "Schönheitsfehlern", Unfällen oder Operationen zu dem etwas ungünstigem Umstand dass eines der Beine etwas kürzer ist als das andere.

Dies kann auf Dauer ohne Hilfsmittel im Schuh zu Problemen in der Körperhaltung oder auch in der Wirbelsäule und/oder Hüfte führen.

Hier gilt es auf jeden Fall dem Ganzen sofort entgegen zu wirken, denn wenn es soweit kommt sind dies dann meist irreperable Schädigungen.

Um eine Erhöhung in den Schuh hinein zu zaubern bietet sich vor allem der GreenFeet Fersenheber an. Aber auch mit dem GreenFeet Fersenkissen können Sie ein wenig Höhe in Ihre Schuhe zaubern.

Aber oft ist einfach auch nur ein Fuss vorne etwas kürzer als der andere, weshalb eine halbe Schuhgrösse ausgeglichen werden muss. Dies ist oft unangenehm, da man eigentlich zwei verschiedene Schuhgrössen kaufen müsste. Da dies im Normalfall nicht möglich ist ohne gleich eine Sonderanfertigung in Auftrag zu geben, gibt es bei uns Vorfusspolster im Angebot.

Hier wäre die Pedag Princess/Leather 1/2 eine geeignete Einlage um diesen Zweck zu erfüllen.

Aber es muss nicht immer eine Fussfehlstellung oder Schmerz sein der die Menschen dazu bringt sich Einlagen in die Schuhe zu legen.

Viele möchten einfach nur vorbeugend etwas gegen Fussprobleme tun, oder aber auch einfach den Komfort in den Schuhen erhöhen.

Dazu eignen sich einfach auch flache Ledereinlagen im Schuhe wie z.B. die GreenFeet Basic Leder Einlegesohlen

Viele Damen möchten aber auch gerne Einlagen oder kleine Helfer in Ihren High Heels haben um die Nächte wieder wild durchtanzen zu können.

Hier kommen unter anderem unsere entlastenden Ballenpolster zum Einsatz wie z.B. das Pedag Galant Vorfusspolster oder auch durchsichtige Gelpolster wie die pedag High Life Einlagen.

Wie Sie sehen können, es gibt 1000 gute Gründe dafür Einlagen in den Schuhen zu tragen. Wenn Sie darüber nachdenken, dann finden mit Sicherheit auch Sie einen Grund Ihre Schuhe mit Komfort oder Vorbeugung auszustatten.

Es gibt unserer Meinung jedenfalls 1000 Mal mehr Gründe für Einlagen als dagegen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind welche Einlagen die richtigen für Sie sind, dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail und lassen Sie sich von unserem erfahrenem Team beraten.

Wir finden mit Sicherheit eine passende Einlage für Sie die auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

GreenFeet - Die anatomische Sohle für Ihren Füssen.

Gesamten Beitrag lesen: GreenFeet - Die anatomische Sohle für Ihren Füssen.

Die neuste Innovation auf dem Einlagen-Markt

 

Wir vom Einlagen-Shop.com haben es nach langem Ideen-Sammeln nun endlich gewagt und unsere eigene Einlagenmarke auf den Markt gebracht - Die GreenFeet Schuheinlagen.
Wichtig war uns bei der Fertigung der Einlagen sowohl ein sehr hochwertiges Material und vor allem auch die individuelle Anpassung an verschiedene Fussprobleme.
So gibt es die GreenFeet Einlegesohlen nicht nur in einer, sondern gleich in drei Gewölbehöhen: für Senkfüsse (in der Gewölbehöhe Normal), für Plattfüsse (in der Gewölbehöhe Low) und für Hohlfüsse (in der Gewölbehohe High). So ist garantiert für jeden Problemfuss das Richtige dabei.
 

Die Ausstattung der hochwertigen GreenFeet Einlegesohle:

 
Unsere GreenFeet Einlagen sind anatomisch geformte Alltags-Schuheinlagen mit einer erhöhten Spreizfussstütze. Die Einlage verfügt über ein durchgehendes Entlastungspolster, welches druckausgleichend wirkt. Auch über ein integriertes Fersenkissen dürfen sich Ihre Füsse freuen. Dass wir bei der Zusammenstelllung der Materialien der Einlage auf eine gute Dämpfungseigenschaft geachtet haben, versteht sich von selbst.
Ausserdem wurde bei der Herstellung der Einlage eine saugfähige und rutschhemmende Micro-Velour-Decksohle und eine leicht anatomisch geformte Fersenschale verbaut. Ein flexibler Gewölbekern rundet das Ganze ab.
Der Unterboden der GreenFeet Einlagen wurde aus einem hochwertigem Kork gefertigt.
 

Warum die GreenFeet Einlage für Ihre Füssen?

 
Weil wir uns sehr viele Gedanken darüber gemacht haben wie wir in einer Einlage das Optimum für Ihre Füsse herausholen können!
 
Durch die anatomische Form der Green-Feet Einlegsohle und die intigrierte erhöhte Spreizfussstütze werden Ihre Füsse in die korrekte anatomische Form gebracht und beim Abrollen unterstützt. Dieser Vorgang wirkt sich nicht nur positiv auf Ihre Füsse aus, sondern auch auf Ihre komplette Körperstatur. Durch die verbauten Entlastungspolster an den Hauptbelastungszonen der Füsse werden Ihre Ferse, der Vorfuss und die Grosszehe wunderbar weich gebettet und ebenfalls entlastet. Die gute Dämpfung der GreenFeet Einlagen sorgen dafür, dass Ihre Knochen, Gelenke und Bänder nicht nur entlastet, sondern auch auf Dauer geschont werden. Das extrem saugfähige Material der Micro-Velour-Decksohle sorgt für eine hervorragende Schweissaufnahme im Schuh und somit für allzeit trockene Füsse. Ausserdem hat die Decksohle auch rutschhemmende Eigenschaften, so dass Sie auf der Sohle nicht hin- und herrutschen werden. Die eingearbeitete Fersenschale sorgt noch einmal zusätzlich für guten Halt und Stabilität im Schuh. Durch die Korkunterschicht geniessen Ihre Füsse nicht nur den allergrössten Komfort während dem Laufen, auch eine lange Haltbarkeit und somit eine dauerhafte gute Unterstützung für Ihre Füsse ist damit sicher.
 
Wie Sie dem oberen Hinweis bereits entnehmen konnten, haben wir vom Einlagen-Shop.com eine Einlegsohle entwickelt, die für verschiedene Fussfehlstellungen geeignet sind. Nun möchten wir Sie kurz über die verschiedenen Fusstypen aufklären um Ihnen den Sinn der verschiedenen Gewölbehöhen näher zu bringen und die Auswahl der richtigen Sohle für Sie zu erleichern:
 

Der Senkfuss:

 
Die Bezeichnung Senkfuss wird verwendet, wenn das Längsgewölbe (die Wölbung der Fusssohle an der Fussinnenseite vor dem Vorfussballen) sichtbar abgeflacht ist. Zumeist verhält es sich so, dass sich zum Senkfuss auch noch ein Spreizfuss dazu bildet, d. h. dass das Quergewölbe des Mittelfusses ebenfalls durchgetreten ist.
 
Wie bildet sich ein Senkfuss?
 
Die Ursache für einen sich bildenden Senkfuss ist oft eine geschwächte Fussmuskulatur. Die Fussmuskulatur ist dafür zuständig das Fussgewölbe zu tragen. Eine recht bewegungsarme Lebensweise und auch die gezwungene Ruhigstellung in den Schuhen begünstigen die Bildung eines Senkfusses unwahrscheinlich stark, denn hier fehlt für den Fuss der benötigte Trainingsreiz um die Muskulatur stark zu halten. Aber auch das Tragen von schweren Lasten und häufiges Stehen ohne sich gross zu bewegen kann eine grosse Rolle bei der Ausbildung dieser Fussfehlstellung spielen. Natürlich kann diese Fehlstellung auch angeboren sein, jedoch ist diese Möglichkeit prozentual doch sehr gering.
 
Was sind die Folgen eines Senkfusses?
 
Aufgrund der zu schwachen Fussmuskulatur ist im Laufe der Zeit vor allem mit einem Überlastungsschmerz im untere Fussbereich zu rechnen. Ab und an kann es auch zu Knieschädigungen kommen, da die Kraftübertragung beim Gehen und Stehen nicht korrekt verläuft. Auch nicht ungewöhnlich ist die Bildung eines Fersensporns oder Bandscheiben- und Rücksenprobleme, da der Bewegungsablauf gestört ist und die Stossdämpfung beim Laufen nur unzureichend ist.
 
Welche der Green-Feet-Einlagen ist für das Tragen bei Senkfüssen oder zur Vorbeugung gegen Senkfüsse geeignet?
 
Sollten Sie über Senkfussbschwerden klagen, dann entscheiden Sie sich bei der Auswahl der GreenFeet Einlagen bitte für die Gewölbehöhe Neutral Arch / neutrales Gewölbe. Die Stützen und die Gewölbehöhe sind so angefertigt, dass Ihr Senkfuss hier die optimale Unterstützung erhält.
 
Der Plattfuss:
 
Der Plattfuss ist vom Prinzip her nichts anderes als ein erweiterter Senkfuss. Bei einem Plattfuss ist das Längsgewölbe (die Wölbung von der Ferse zum Vorderfussballen) eingesunken. Bei ganz extrem ausgebildeten Plattfüssen liegt die gesamte Fussunterfläche auf dem Boden auf. Auch ein starkes Nach-Innen-Kippen der Ferse ist meist beim Bild des Plattfusses zu beobachten.
 
Wie bildet sich der Plattfuss?
 
Auch beim Plattfuss gibt es die Möglichkeit des angeborenen Erwerbens, aber auch die erst spätere Bildung der Fehlstellung durch eine "verkümmerte" Fussmuskulatur. Der Plattfuss ist wie schon erwähnt die Fortsetzung des Senkfusses, kann also bei Nichtbehandlung bzw. Nichterkennung von Senkfussbeschwerden die Folge sein.
Aber auch Krankheiten wie Kinderlähmung, Rachitis oder manche neurologische oder rheumatische Erkrankungen können dafür der Auslöser sein.
 
Was sind die Folgen des Plattfusses?
 
Die Folgen des unbehandelten Plattfusses gehen natürlich ebenfalls wie beim Senkfuss mit Beschwerden einher. Oft klagen Betroffene über Schmerzen am inneren Fussrand und in der gegen des Kahnbeins (auf der Fussoberseite). Ausserdem haben einige Menschen Schmerzen an der Fusssohle. Zudem kann es zu Beschwerden wie Waden- oder Knieschmerzen, Schmerzen in den Oberschenkeln, der Hüfte und im Kreuz kommen.
 
Welche GreenFeet Einlagen müssen bei Plattfussbeschwerden oder zur Vorbeugung gegen Plattfüsse ausgewählt werden?
 
Haben Sie Plattfussbeschwerden, dann wählen Sie bitte bei der Bestellung der hochwertigen Green-Feet Einlagen die Gewölbehöhe Low Arch / flaches Gewölbe aus und Sie erhalten bald eine zuverlässige und angenehme Unterstützung für Ihre geplagten Füsse.
 
Der Hohlfuss:
Einen Hohlfuss erkennt an relativ leicht an einem stark ausgeprägten Fussrist und daran, dass sich das Fussgewölbe sichtlich stark aufgespannt hat. Die Hauptbelastungszonen bei einem Hohlfuss liegen auf der Ferse und dem Vorfuss. Die Vorfussbelastung bei einem Hohlfuss darf nicht unterschätzt werden. Dies führt bei Nichtunterstützung auch noch oft zu einem zusätzlichen Spreizfuss.
 
Wie kann sich ein Hohlfuss bilden?
 
Gegen die Bildung eines Hohlfusses kann man meist leider nicht sehr viel tun, denn hier liegen die Grundlagen oft in der Vererbung bzw. ist der  Hohlfuss angeboren. Krankheiten wie Lähmungen oder Nervenschäden der Fussmuskeln können die Bildung eines Hohlfusses ebenfalls beeinflussen.
Das Problem bei einem nicht unterstützen Hohlfuss liegt darin, dass durch den sehr unsicheren Gang des Hohlfussbeplagten Menschen Stürze, sowie daraus resultierende Verletztungen einhergehen können. Dies gilt es durch die richtige Unterstützung natürlich zu vermeiden.
 
Welche GreenFeet Einlagen können Hohlfussbeschwerden lindern?
 
Wen Sie unter Hohlfussbeschwerden leiden, dann wählen Sie in der Auswahl der GreenFeet Einlagen bitte die Variante High Arch / hohes Gewölbe aus um die optimale Unterstützung für Ihre Füsse zu erhalten.
 
Sie werden festgestellt haben, dass wir vom Einlagen-Shop.com uns sehr viel Gedanken darüber gemacht haben wie man für alle verschiedenen Gewölbetypen der Füsse die bestmöglichste Unterstützung gewährleisten können.
Mit den GreenFeet Einlagen erhalten Sie eine Stütze die aufgrund des guten Trägermaterials nicht nur hervorragend Ihre Fussfehlstellung ausgleicht, sondern Ihnen auch ein lange haltbarer Partner im Schuh sein wird.
 
Sie erhalten die GreenFeet Einlagen in Herren- und Damenbreiten.
Die in Deutschland produzierten Einlagen sind für alle geschlossenen Strassenschuhe und auch für Sneaker geeignet.
Sie können die GreenFeet Einlagen in den Grössen 35/36 - 47/48 bei uns im Einlagen-Shop.com erwerben.
 
Sollten sich sich bei der Auswahl der richtigen Grösse oder Gewölbehöhe nicht sicher sein, dann scheuen Sie sich nicht unser kompetentes Beratungsteam anzurufen oder uns eine E-Mail mit Ihrer Anfrage zu senden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Einlagen und Einlegesohlen Sinn und Zweck

Gesamten Beitrag lesen: Einlagen und Einlegesohlen Sinn und Zweck
 

Einlegesohlen

 
Es gibt eine Vielzahl von verschiedensten Einlegegesohlen und auch Anwendung finden die praktischen Einlagen in verschiedenster Weise. Denn nicht immer werden die "Schuhfüller" krankheitsbedingt benötigt.
 
Im Gegenteil:
 
Viele Menschen nutzen Einlegesohlen schlichtweg um den Komfort in Ihren Schuhen zu erhöhen und Ihren strapazierten Füssen etwas Gutes zu tun.
Aber natürlich spielen auch Einlegesohlen welche uns bei einer Fussfehlstellung oder einer Krankheit unterstützen können eine grosse Rolle.
 
In der heutigen Zeit wird es mangels Bewegung aufgrund der vielen technischen Fortbewegungsmittel immer wichtiger die strapazierten Füsse zu unterstützen und Fussfehlstellungen, wenn noch nicht vorhanden, vorzubeugen. Die Füsse sind eigentlich zum vielen Laufen "gebaut". Durch die mangelnde Bewegung kann die Muskulatur des Fusses oft nicht so gestärkt bleiben wie der Fuss dies brauchen würde und dadurch kommt es bei vielen Menschen zu Fehlstellungen. Hier sollte auf jeden Fall schnell reagiert, bzw. am besten schon früh genug vorgebeugt werden.
 
Um unseren Kunden ein breitgefechertes Angebot bieten zu können, vertreiben wir vom Einlagen-Shop viele unterschiedliche Einlegesohlen. Sollten Sie sich nicht sicher sein welche Einlegesohle für Sie die Richtige ist oder sich zwischen mehreren Einlegesohlen nicht entscheiden können, können Sie sich gerne an unser Team vom Einlagen-Shop wenden.
 

Welche Arten von Einlegesohlen werden von unserem Einlagen-Shop angeboten?

 
 
Einlegsohlen mit Aktivkohle sind die Geruchsstopper schlechthin. Die in die hochwertigen Sohlen integrierte Aktivkohleschicht sorgt für eine hervorragende Schweissaufnahme und eine zuverlässige Absorbierung von entstehendem Fussgeruch.
Machen Sie sich Sorgen dass Ihre Füsse nach dem Schuhe Ausziehen unangenehme Düfte versprühen? Dann sollten Sie sich gleich in unserem Einlagen-Shop.com nach Einlegesohlen mit Aktivkohlefilter umsehen und diesen Ängsten ein Ende machen.
 
Arbeitsschuheinlagen:
 
Müssen Sie in Ihrem Job viel Gehen oder Stehen? Schmerzen Ihre Füsse am Abend nach der Arbeit aufgrund der hohen Belastungen die sie während Ihrer Tätigkeit ausgesetzt sind? Dann sind Sie in unserem Einlagen-Shop unter der Rubrik " Arbeitsschuheinlagen" genau richtig. Wir führen dämpfende und entlastende Arbeitsschuheinlagen für alle Arten von Arbeitsschuhen. Auch für engere Schuhe finden Sie bei uns mit Sicherheit die richtige Einlegesohle.
Soll es eine Sohle nicht nur für die Dämpfung, sondern auch noch mit vorbeugender Senk- und Spreifussstütze oder eine extra Polsterung aufgrund eines vorhandenen Fersensporns sein? Kein Problem, auch hier können wir Ihnen einiges an Produkten anbieten. Ausserdem wird darauf geachtet, dass gerade unsere Arbeitsschuheinlegesohlen ein hohes Mass an Fussschweissaufnahme und Geruchsabsorbierung bieten. So wird Ihnen die Arbeit durch ein angenehm trockenes Schuhklima erleichtert.  Sehen Sie sich einfach in unserem gut besuchten Onlineshop um.
 
Barfuss- und Deoeinlegesohlen:
 
Möchten Sie in Ihren Schuhen gerne ganz natürlich barfuss stehen und dadurch Ihre Muskeln und die Durchblutung Ihrer Füsse stärken? Oder finden Sie einfach das Tragen von Socken unangenehm, da diese oft rutschen und sich unter der Fusssohle verbeulen? Dann haben wir die Lösung für Sie.
Der Einlagen-Shop bietet Ihnen zum Barfusslaufen in Schuhen eine Vielzahl von verschiedenen Barfusseinlegsohlen. Diese gibt es auch in verschiedenen Varianten, d. h. mit oder ohne Stütze und auch Deo-Sohlen haben wir im Angebot, damit auch jederzeit ein angenehmer Geruch in Ihren Schuhen geboten wird und Ihre Füsse auch bei hohen Sommertemperaturen immer frisch bleiben. Sehen Sie sich in unserem Einlagen-Shop um und lassen Sie sich von der grossen Auswahl unserer Barfuss- und Deoeinlegesohlen überraschen.
 
Einlegesohlen gegen Fussgeruch und Fussschweiss
 
Viele Menschen leiden unter Fussschweiss und Fussgeruch. Dafür muss sich niemand schämen. Zumindest nicht dann wenn man sich um Abhilfe für dieses doch sehr unangenehme Problem kümmert und sich Unterstützung z. B. in Form von Einlgesohlen zulegt. In unserem Einlagen-Shop.com bieten wir Ihnen und Ihren Füssen verschiedenste Einglesohlen gegen Fussgeruch und Fussschweiss an. Durch Sisalfaser, Aktivkohle und Silberionen welche in unsere Einlegesohlen integriert sind, sagen Sie den Bakterien die sich vor allem durch das Tragen von Socken in geschlossenen und nicht gut durchlüfteten Schuhen bilden und Gerüche verursachen, den Kampf an. Auch der Nässe des entstandenen Fussschweisses wird zu Leibe gerückt. Somit herrscht durch unsere hochwertigen und zuverlässigen Einglesohlen gegen Fussgeruch und Fussschweiss ein angenehm trockenes Klima in Ihren Schuhen und das zu jeder Zeit.
 
Geleinlegesohlen:
 
Suchen Sie für Ihre Schuhe ein hohes Mass an Dämpfung und eine weiche Bettung? Dann sind Sie mit den absolut hochwertigen Geleinlegesohlen unseres Einlagen-Shop.com sehr gut beraten. Unsere angebotenen Geleinlegesohlen haben nicht nur eine dämpfende Eigenschaft. Sie sind auch superweich und hygienisch da sie einfach mit einem feuchten Tuch (Babyfeuchttücher sind sehr gut geeignet) abgewischt werden können. Ausserdem zeichnet die Geleinlegesohlen eine sehr gute Hautverträglichkeit aus. Somit sind sie auch für empfindliche Personen und Allergiker geeignet. Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis ist Ihnen ebenso sicher, denn die Geleinlegsohlen werden immer wieder für ihre Langlebigkeit gelobt. Die von uns angebotenen Geleinlegesohlen werden von deutschen oder amerikanischen Expertenteams entworfen und gefertigt und sind somit an Hochwertig- und Zuverlässigkeit nicht mehr zu übertreffen.
 
Ledereinlegesohlen
 
In unserem Einlagen-Shop.com finden Sie auch ein sehr breitgefächertes Angebot an Ledereinlegesohlen. Diese Sohlen haben den Vorteil, dass man sie bei Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch abwischen kann (Babyfeuchttücher eignen sich hierzu hervorragend wie unsere Erfahrung gezeigt hat). Ledereinlgesohlen sind deshalb so beliebt, da Leder viele positive Eigeschaften aufweist. Es ist fest, aber gleichzeitig geschmeidig. Leder ist sehr zäh, was Ihnen auf jeden Fall eine lange Haltbarkeit Ihrer gekauften Sohle prophezeit und somit ein absolut unübertreffliches Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Ausserdem bleibt Leder trotz seiner relativ hohen Undurchlässigkeit für Wasser atmungsaktiv und bietet somit eine gute Hygiene im Schuh. Ledereinlegesohlen werden in unseren Sortiment mit oder ohne Fussbett angeboten, je nach den individuellen Vorstellungen und Anforderungen Ihrer Füsse.
 
Einlegesohlen aus Kork
 
Einlesohlen aus dem Naturprodukt Kork erfreuen sich hoher Beliebtheit. Die aus Kork gefertigten Sohlen bieten Ihnen eine lange Haltbarkeit und sind durch Ihre Kork-Leder-Materialien zudem noch sehr leicht.
Korkeinlegesohlen empfehlen sich vor allem auch dann, wenn man gegen Fusspilz, Fussschweiss oder Fussbrennen vorbeugend handeln möchte, oder bereits bestehende Beschwerden lindern möchte. Auch empfindliche Menschen und Allergiker können diese Sohlen gut verwenden, da Sie Klebstoff- und Lösungsmittelfrei hergestellt werden. Zur Beliebtheit der Korkeinlagen trägt auch bei, dass sie zuverlässig eine grosse Menge an Fussschweiss aufnehmen und Gerüche absorbieren können. Für noch mehr Hygiene sorgen die waschbaren Korkeinlagen welche wir in unserem Sortiment des Einlagen-Shop.com anbieten. Unsere Korkeinlegesohlen erhalten Sie ebenfalls in verschiedenen Ausführungen, mit oder ohne anatomisches Fussbett, je nach Wunsch.
 
Waschbare Schuheinlagen
 
Falls Sie sich schon länger gefragt haben wie Sie Einlegesohlen nach Verschmutzung sauber halten, bekommen Sie hier die Antwort. Suchen Sie sich aus unserem Sortiment bei Ihrer Bestellung einfach hochwertige Einlgesohlen aus, die Sie sogar in der Waschmaschine bei Schonwaschgang bis zu 30°C waschen können. Durch diesen Waschgang werden Bakterien und Gerüche aus der Einlgesohle entfernt und es herrscht jederzeit eine wunderbare und unübertroffene Hygiene in Ihrem Schuh. Nach dem Waschen lassen Sie Ihre Einlegesohlen bitte an der Luft trocknen. Sobald die Sohlen trocken sind können Sie diese wieder in die Schuhe einlegen.
 

 

Wintereinlegesohlen

 

 
Da der Sommer nun schon so gut wie vorbei ist, kann man nicht früh genug über eine wärmende Sohle in den oft viel zu schlecht warm haltenden Winterstiefeln nachdenken.  Im Einlagen-shop.com finden Sie eine Vielzahl von verschiedensten Wintereinlagen und Wintereinlegesohlen, je nach Bedarf und Vorlieben. Wir bieten Ihnen sowohl flache als auch anatomische Wintereinlegesohlen. Mit oder ohne Lammfell, für Kinder und für Erwachsene. Sie werden sich wundern, wie gut unsere Wintereinlegesohlen Ihre Füsse warm halten und Sie möchten die Einlagen in den darauf folgenden Wintern mit grosser Sicherheit nicht mehr missen. Sehen Sie sich in der Rubrik Wintereinlgesohlen in unserem Online Shop Einlagen-Shop.com um und suchen Sie je nach Vorliebe das zu Ihnen passende Produkt aus. Lassen Sie sich von unseren extra warmen und hochwertigen Wintereinlgesohlen an besonders kalten Tagen verwöhnen.
 
Sporteinlegesohlen
 
Ob Sie nun Einlegesohlen für Ihre Laufschuhe, für Raketsportarten wie Tennis oder für Ihre Golfschuhe suchen, beim Einlagen-Shop.com sind Sie was die Auswahl an verschiedenen und hochwertigen Sporteinlegesohlen goldrichtig. Wir bieten Ihnen nicht nur Sporteinlagen mit besonders guter Dämpfung, sondern auch Einlagen mit extra Unterstützung im Vorfussbereich, besonderns rutschfeste Sporteinlegesohlen und sogar thermisch verformbare Einlegesohlen, welche Sie individuell an Ihre Füsse anpassen können. Aus der Rubrik Sporteinlegesohlen sind besondern gern gekauft die Geleinlagen, da Sie besonders weich sind und ein hohes Mass an Dämpfung bieten. Unsere Sporteinlagen entlasten und schonen Ihre während dem Sport strapazierten Knochen, Gelenke und Bänder und helfen so einer Überbelastung vorzubeugen. Überzeugen Sie sich selbst von dem guten Support unserer innovativen Sporteinlegesohlen.
 
Wir vom Einlagen-Shop.com haben es uns zur Aufgabe gemacht Ihren Füssen auch bei Fehlstellungen und Krankheiten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und Sie bei der Suche passender präventiver Einlegesohlen zu unterstützen. Deshalb bieten wir in unserem Sortiment auch funktionelle Sohlen an:
 
Sohlen gegen Senk- und Spreifussbeschwerden
 
Haben Sie Probleme mit einem Senk- und Spreizfuss und suchen nach einer passenden Einlage? Zu lange sollten Sie damit nicht warten, denn bei nicht unterstützten Beschwerden können sich bald noch mehr Beschwerden wie z. B. ein Hallux Valgus entwickeln und dann wird es sehr unangenehm. 
Der Einlagen-Shop.com bietet Ihnen verschiedene Einlgesohlen die präventiv gegen Senk- und Spreizfussbeschwerden helfen und Ihre geplagten Füsse unterstützen. Sollten Sie noch keine Beschwerden haben, können Sie die Einlagen aber auch gerne zur Vorbeugung tragen. Wir bieten Einlegesohlen mit anatomischen Fussbetten an, welche Ihre Füsse in die richtige Laufposition bringen und Ihnen das Abrollen beim Laufen erleichtern. Dies hat auch positive Auswirkungen auf Ihre gesamte Körperhaltung und entlastet die gesamte Fussmuskulatur so dass die Schmerzen einer Fussfehlstellung gelindert werden. Wir bieten Ihnen von Frottee- über Leder- bis zu Weichschaumeinlegesohlen an, also verschiedene Materialien, je nach Vorliebe und Nutzen. So ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.
 
Fersenpolster
 
Fersensporn ist auch eine immer weiter verbreitete Fussbeschwerde. Ob er nun durch Überbelastung erworben ist oder aufgrund Vererbung entstanden ist, zum Teil extrem schmerzhaft ist er in beiden Fällen. Deshalb sollten Sie auch so schnell wie möglich dagegen vorgehen und nicht warten bis sich erst richtige Probleme gebildet haben. Denn dann wird es schwierig die Schmerzen richtig in den Griff zu bekommen. Das Sortiment des Einlagen-Shop.com bietet verschiedene Schmerzhilfen aus in Form von Fersenkissen aus Leder und Gel an, welche Sie sich als Abhilfe in die Schuhe legen/kleben können und die zuverlässig entlastend und schmerzlindernd wirken.
 
Fersenpolster finden auch dann Anwendung,  wenn ein Mensch zwei ungleich lange Füsse hat. Hier können die Polster als Erhöhung z. B. auch nur einseitig in den Schuh gelegt werden um ein paar fehlende mm auszugleichen.

 

Wie Sie sehen können bieten wir ein absolut ausgedehntes Spektrum an unterschiedlichen und vor allem hochwertigen Einlegesohlen an. Hier wird für jeden etwas dabei sein. Sehen Sie sich gerne in unserem Einlagen-Shop.com um und kontaktieren Sie unser erfahrenes Team bei Fragen einfach per Mail, via Chat oder per Telefon.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Mit unseren Schuheinlegesohlen laufen Sie bequem und gesund!

Gesamten Beitrag lesen: Mit unseren Schuheinlegesohlen laufen Sie bequem und gesund!

Mit unseren Schuheinlagen laufen Sie bequem und gesund

Schmerzende Füsse oder Rückenleiden wegen unbequemer Schuhe gehören damit der Vergangenheit an

Wir vom Einlagen-Shop.com haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen das Laufen zu erleichtern. Dabei sprechen wir gestresste Business-Herren mit engen Lackschuhen genauso an wie Damen, die gern High Heels tragen und auch Sportler, die viel auf harten Untergründen laufen oder gehen. Gerade die letzteren sollten jetzt aufmerksam werden, denn ihre Füsse gehören zu den Belastesten.

Für alle Füsse und Schuhe haben wir orthopädische Schuheinlagen und anatomische Sporteinlagen auf Lager, die zum Teil aus Naturmaterialien bestehen, waschbar und damit hygienisch einwandfrei sind und die Ihre Füsse aufatmen lassen. Mit unseren Einlagen werden Ihre Füsse an genau den richtigen Stellen gestützt und unterstützt. Ausserdem bieten die Polstereinlagen einen bequemen Halt, der sich auch längere Zeit aushalten lässt. Wenn Sie einmal bei uns im Onlineshop unter www.einlagen-shop.com vorbeischauen, dann werden Sie die verschiedenen Fusspolster,Geleinlagen und orthopädische Schuheinlagen übersichtlich aufgelistet finden und können sich Ihre Wohlfühl-Produkte aussuchen.

Haben Sie dabei Schwierigkeiten oder haben Sie anderweitige Fragen zu den Schuheinlagen, dann können Sie uns selbstverständlich gerne kontaktieren, unsere professionellen Mitarbeiter sind immer für Sie da. Lassen Sie sich helfen und vergessen Sie schmerzende Füsse oder unbequemes Laufen. Mit unseren Einlagen geht es Ihnen wieder gut zu Fuss.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welche Einlagen stehen für Arbeitsschuhe bei 8 Stunden täglicher, stehender Arbeit auf Beton Boden zur Auswahl.

Gesamten Beitrag lesen: Welche Einlagen stehen für Arbeitsschuhe bei 8 Stunden täglicher, stehender Arbeit auf Beton Boden zur Auswahl.

Gute Arbeitsschuheinlagen für betonharte Böden!

 

Viele Berufe sorgen durch ständiges Stehen in nicht geeigneten Schuhen für schmerzende Füsse. Die richtigen Schuheinlagen sorgen für entspannte Füsse.

Auch Herr B. benötigte für seine Arbeitsschuhe dämpfende Schuheinlagen.

Ich bin auf der Suche nach Einlagen.Bräuchte welche für meine Arbeitsschuhe. Ich arbeite 8 Stunden am Tag und stehe viel auf betonharten Boden.
Habe beschwerden hauptsächlich im Fussballen bereich.Welche Einlagen haben Sie den da zur Verfügung? Mfg

Antwort durch unseren Orthopädieschuhtechniker.

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne empfehle ich Ihnen Einlagen um den Laufkomfort in Ihren Arbeitsschuhen zu erhöhen.

Bereits viele Male habe ich Kunden für Ihre Arbeitsschuhe die Sunbed Six Schuheinlagen empfohlen. Dieses anatomische Weichschaumfussbett, entlastet Ihre natürlichen Fussgewölbe. Dadurch bringt die Einlage Ihre Füsse in eine biomechanisch richtige Position und sorgt für ein sauberes Abrollverhalten. Auch bei stehenden Tätigkeiten sind diese Gewölbestützen sinnvoll da die Fussmuskulatur einfach weniger arbeiten muss und daduch entspannter bleibt. Die Fersenschale und das Fersenpolster sorgen für einen bequemen Tag. Die Sunbed Six ist langlebig und bei 30 Grad waschbar.

Eine weitere Altanative wäre der Einsatz einer hochwertigen Gelsohle um Ihre Füsse schlicht zu Dämpfen. Die Spenco Triple Density ist für den Einsatz in Arbeitsschuhe bestens ausgestattet.

Sollten Sie wenig Platz in Ihren Schuhen haben wäre die neuen Noene-sohle eine echte Altanative zu den recht schweren und dicken Geleinlagen.

www.Einlagen-Shop.com/Sunbed-Six
www.einlagen-shop.com/Spenco-Triple-Density
www.einlagen-shop.com/NOENE-NO2-UNIVERSAL

Mit freundlichen Grüssen

M.Vathke

www.Einlagen-Shop.com

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Dämpfung durch Schuheinlagen nach Bandscheibenvorfall!

Gesamten Beitrag lesen: Dämpfung durch Schuheinlagen nach Bandscheibenvorfall!

Produktberatung (Einlegesohlen) zu einem Bandscheibenvorfall

Auch bei Bandscheibenvorfällen kann die Versorgung durch dämpfende Schuheinlagen oder Fersenpolster deutliche Erleichterungen bringen.

 

Frau V. hatte einen Bandscheibenvorfall.

Hallo, ich habe vor 3 Wochen einen Bandscheibenvorfall gehabt, bin mittlerweile 2 x operiert worden, ein Nerv war eingeklemmt der das linke Bein versorgt, geblieben ist weiterhin ein Taubheitsgefühl in diesem Bein sowie schmerzhafte Missempfindungen in der Ferse, die sich aber durch Polsterung bessern. Können Sie mir ein Fersenpolster empfehlen? es sollte möglichst weich und stossdämpfend sein, ich habe bereits eines in der Apotheke besorgt, aber ich würde mir etwas noch weicheres wünschen... Gruss 

 

Antwort durch unseren Orthopädieschuhtechniker.

Dank für Ihre Anfrage. Bei den Fersenpolstern möchte ich Ihnen das pedag Ultra Heel Fersenkissen empfehlen. Durch die leichte Schalenform ist hier der gesamte Fersenbereich gedämpft. In der Fersenmitte sorgt eine extra weichere Zone für noch mehr Dämpfung. Evtl. würden Sie auch eine langsohlige Einlage in Betracht ziehen. Mit den zwei folgenden Einlagen kann ich Ihre Füsse stärker betten und bequemer polstern. Eine mögliche Versorgung durch langsohlige Einlagen wäre der Einsatz der Triple Density Geleinlagen von Spenco. Diese hochwertige Gelsohle entlastet die Hauptbelastungszonen wie Ferse, Vorfuss und Grosszehe durch die Verwendung von extra weichen Dämpfungszonen. Der Fuss wird durch eine leichte Schalenform zentriert und im Verlauf des Schrittes in den entscheidenen Stellen entlastet. Die zweite Variante wäre des Einsatz der Pedag Sensitive. Diese Einlage fühlt sich auf Anhieb zwar fester an jedoch ist hier der Name Programm. Das ganzflächige Nora Decksohlen Material entlastet Zonen mit mehr Belastung stärker und sorgt somit für eine gleichmässige Druckverteilung und einen sensitiven Gang. Zudem ist die Sensitive deutlich leichter als Geleinlagen und nimmt etwas weniger Platz weg.

Mit freundlichen Grüssen

M.Vathke

www.Einlagen-Shop.com

Gesamten Beitrag lesen